Aktuelles

2019-04-09: Zeitungsbericht zu den Untersuchungen am Steinkreis

Zu den anstehenden Untersuchungen am Steinkreis ist ein Artikel im Lohrer Echo veröffentlicht worden.

Der Artikel kann hier eingesehen werden.

2018-12-21: Verkaufserlös aus Dialektbuch für sozialen Zweck und Geschichtsverein gespendet

Die Auflage von 200 Exemplaren des Steinfelder Dialektbuches „So säichd mer in Steefld“ war innerhalb von zwei Wochen vergriffen. Auf Wunsch der vierzehnjährigen Autorin Sina Müller geht nun jeweils die Hälfte aus dem Verkaufserlös als Spende an das „Schulprojekt École de la Solidarité Dow-Bodié, Guinea e.V.“ und an den Heimat- und Geschichtsverein Steinfeld-Hausen-Waldzell.

Sina Müller hatte mit dem Dialektbuch im Jahr 2017 den ersten Preis beim Jugendkulturpreis Main-Spessart erhalten. Der Geschichtsverein ließ es drucken und verkaufte es bei der Buchvorstellung im Pfarrheim und auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt in Steinfeld. Neben dem Dialektbuch verkaufte der Geschichtsverein weitere Artikel wie Weihnachtskarten, Magnetschilder und Schlüsselbretter mit Steinfelder Motiven, die Sinas Vater Stefan Müller hergestellt hatte.

Norbert Hartmann bedankte sich in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender des Schulprojekts in Guinea bei der jungen Autorin für die Spende, die dem 1999 gegründeten Verein zugutekommt. Längst hat sich der Verein, der in den Anfangsjahren zunächst den Bau einer Schule verwirklichte, mit der Gesundheitsversorgung und Dorfentwicklung neue Ziele gesetzt und zum Teil schon verwirklicht. So besteht seit diesem Jahr die Möglichkeit, im Gesundheitszentrum Dow-Bodie mit einem hochwertigen Augenarztmikroskop auch Patienten mit dem grauen Star zu operieren. Nach Vereinsangaben versorgt das Gesundheitszentrum in Dow-Bodie täglich 40 bis 60 Patienten täglich.

Martin Loschert, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins, bedankte sich ebenfalls und versprach, das Buch im neuen Jahr noch einmal aufzulegen. Interessenten erhalten das Buch nur noch gegen Vorbestellung (Tel. 09359/1361 oder martinloschert@web.de). Es werde dann in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres verteilt. Wie der gute Verkauf des Dialektbuches und die positiven Reaktionen der Bevölkerung gezeigt hätten, werde „der Dialekt wohl wieder mehr geschätzt“. Loschert könne sich daher eine eigene Dialektveranstaltung in Steinfeld vorstellen, zu dem neben dem Geschichtsverein auch andere Gruppierungen wie zum Beispiel Männerchor, Musikkapelle und Theatergruppe sowie die Grundschule von Steinfeld Beiträge liefern könnten.

Foto von Norbert Hartmann, Sina Müller und Martin Loschert bei der Spendenübergabe
Von links: Norbert Hartmann, 2. Vorsitzender des Schulprojekts Guinea, Sina Müller, Autorin des Dialektbuches, Martin Loschert, 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Steinfeld-Hausen-Waldzell bei der Spendenübergabe.

2018-12-15: Neuer Wanderweg zum sicheren Überqueren der Staatsstraße 2437 angelegt

Nach über einjähriger Verhandlung wurde der Weg hinter der Leitplanke der Staatsstraße 2437 am 04.11.2018 fertiggestellt.

Am 14 Dezember 2018 wurde die Leitplanke an der Staatstraße 2437 geöffnet, jetzt kann man die Straße wieder sicherer überqueren.

Blick entlang des verlaufs des neuen Wanderwegs Öffnung in der Leitplanke mit Blick auf den Weg

2018-10: Vogelhaus-Basteln im Kindergarten

Im Oktober haben wir mit den Kindergartenkindern von Hausen ein Vogelhaus gebastelt.

Fertiges Vogelhaus aufgehängt an einem Baum

2018-10-21: Weitere Bank am Dicken Busch aufgestellt

Der Heimat- und Geschichtsverein hat am Dicken Busch in der Nähe des "Pumphäuschens" eine weitere Bank aufgestellt.

Foto vom Standort der neuen Bank

2018-09-16: Radwandertag und alte Flurnamen stießen auf großes Interesse

Auf großen Zuspruch stieß der Radwandertag in Steinfeld, zu dem der Heimat- und Geschichtsverein Steinfeld die Ortsbevölkerung eingeladen hatte. 45 Radler im Alter von zehn bis 70 Jahren machten sich am Sonntagnachmittag auf die zehn Kilometer lange Strecke durch die Flur rund um Steinfeld. Dabei informierte Vereinsvorsitzender Martin Loschert die Teilnehmer über alte Flurnamen und führte sie zu Flurkreuzen, Kapellen und Bildstöcken. So erfuhren sie, dass die Flurnamen oft schon mehr als fünf Jahrhunderte alt sind, sie im Steinfelder Dialekt an die nachfolgenden Generationen weitergegeben wurden und Flurnamen wie Schindersberch, Michelfald, Wengertsdalle, Eiseree oder Pfafferee unter anderem Aussagen über die Form und Größe des Flurstücks, das Gelände, die Besitzer und die Art der Bewirtschaft machen. Loschert bezeichnete die Flurnamen als Sprachdenkmäler, die wie die Bildstöcke und Flurkreuze gepflegt und geschützt werden sollten. Für das nächste Jahr kündigte Loschert eine Radwanderung durch die Flur von Hausen und Waldzell an. Zudem gab er bekannt, dass im Rahmen der diesjährigen Jahresversammlung des Geschichtsvereins ein Steinfelder Dialektbuch vorgestellt und auf dem Steinfelder Weihnachtsmarkt zum Kauf angeboten wird.

Foto mit den Teilnehmern
Halt in der Flurabteilung Stüth mit der Wohnsiedlung am Wiesenfelder Weg im Hintergrund.

2018-09-12: Der Bildstock "Der gute Hirte" und das Steinkreuz stehen wieder

Ursprünglich standen der Bildstock und das Kreuz an der Häusemer Wiese. Infolge der Kurvenverlegung in den 80er Jahren musste der Bildstock und das Kreuz in die Kurve an der Mittelmühle (Anwesen Stumpf) versetzt werden. Vor einiger Zeit ist der Bildstock dann von alleine umgefallen und wurde dann im Bauhof eingelagert. Jetzt steht der Bildstock und das Kreuz wieder fast an der ursprünglichen Stelle. Der Heimat- und Geschichtsverein hat nach vielen Stunden Arbeit (Reparatur und Verfestigung des Steines) den Bildstock und das Kreuz wieder aufgestellt. Bedanken möchte sich der Heimat- und Geschichtsverein bei Hermann Bauer, der seinen Traktor zu Verfügung gestellt hat, bei Rolf Reimer, der beim Transport und beim Aufbau geholfen hat und besonders bei Edgar Scheiner, der das Material für die Reparatur und Verfestigung des oberen Teiles gespendet hat. Das kleine Kreuz auf dem Bildstock hat auch Edgar Scheiner neu angefertigt.


2018-08-16: Radwandern in der Flur rund um Steinfeld und Hausen

mit Erklärung der Flurnamen.
Am Sonntag, 16. September 2018 um 13:30 Uhr ab DGH Steinfeld.
Weitere Infos können Sie unserem Aushang entnehmen.


2018-08-16: Neuer Flyer "Ausschnitt aus der Chronik von Hausen"

Bei den Vorstandsmitgliedern kann ein neuer Flyer kostenlos bezogen werden, der sich besonders mit der hausener Chronik auseinandersetzt. Eine Downloadmöglichkeit des Flyers und Informationen zum Bezug der gedruckten Flyer finden Sie in der Kategorie Veröffentlichungen.


2018-07-26: Schaukasten für Mitteilungen des HGV in Hausen aufgehängt

Am 26.07.2018 haben wir einen Schaukasten an der alten Schule in Hausen angebracht um aktuelle Mitteilungen des Geschichtsvereins, den Bürger von Hausen auszuhängen.

Fertiger Schaukasten an der Hauswand

2018-07: Neue Bänke am Buchentalweg aufgestellt

Der Heimat- und Geschichtsverein hat zwei zusätzliche Bänke an dem schönen Buchentalweg aufgestellt um älteren Mitbürgern und Eltern mit Kindern das Spazierengehen zu erleichtern.


2018-01-27: Zeitungsbericht zum Filmabend

Der Zeitungsbericht zum Filmabend im Januar 2018, erschienen im Lohrer Echo am 15.01.2018, kann hier eingesehen werden.


2016-12-18: Dorfrundgang mit Steinfelder Grundschülern der 4. Klasse

Vereinsvorsitzender Martin Loschert bot den Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Grundschule mit ihrer Schul- und Klassenleiterin Birgit Auth einen historischen Dorfrundgang zu interessanten Gebäuden in Steinfeld. Die 17 Mädchen und Jungen waren sehr interessiert und stellten viele Fragen zur Kirche und Dorfmauer, zu den ehemaligen Gasthäusern, Handwerksbetrieben sowie zu Viehwaage oder alten Hausnamen. Einige Mädchen und Jungen kannten auch noch einige Ausdrücke im Steinfelder Dialekt.


2016-12-04: Zeitungsbericht zur Jahreshauptversammlung

Der Zeitungsbericht über unsere diesjährige Jahreshauptversammlung, erschienen in der Main-Post am 27.11.2016, kann hier eingesehen werden.


2015-12-14: Zeitungsbericht zur Jahreshauptversammlung

Der Zeitungsbericht über unsere diesjährige Jahreshauptversammlung, erschienen in der Main-Post am 30.11.2015, kann hier eingesehen werden.


2015-09-08: Einladung zum Tag des offenen Denkmals am 13.09.2015

Am Sonntag, den 13.09.2015 finden die geplanten Flurgänge zum Thema "Flurnamen erzählen Geschichte" in Steinfeld statt. Die erste Führung findet um 13:30 statt. Die zweite Führung ist um 15:30.

In der Obstbrennerei Loschert wird Kaffe und Kuchen angeboten. Vor den Führungen besteht die Möglichkeit, eine Flurkarte mit allen Flurnamen zu erwerben.

Detaillierte Informationen können Sie auch unserem Aushang entnehmen.


2015-07-08: "Steinfelder Flurnamen erzählen Geschichte". Flurgang mit Informationen zu Flurnamen am Tag des offenen Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, veranstaltet der Heimat- und Geschichtsverein einen etwa zweistündigen Flurgang (Michelfeld - Püls - Heroud). Unter Führung von Martin Loschert werden die Herkunft und Bedeutung alter Steinfelder Flurnamen erklärt.

Start- und Endpunkt ist am Anwesen der Obstbrennerei Berthold Loschert in der Kastanienstraße, wo der Heimat- und Geschichtsverein ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen anbietet.

Zusätzliche Informationen können Sie auch folgendem Zeitungsartikel entnehmen.


2015-05-16: Führung entlang des Archäologischen Wanderwegs

Am 16. Mai 2015 wurde eine Gruppe von Geschichtsinteressierten von Michael Möbius und Gerd Reimer entlang des im letzten Jahr eröffneten Archäologischen Wanderwegs geführt.

Weitere Informationen zur Führung finden Sie in folgendem Zeitungsartikel.


2014-09-21: Archäologischer Wanderweg offiziell eröffnet

Die Eröffnung des Archäologischen Wanderweges "Von der Steinzeit bis zur Keltenzeit" stieß am "Tag des offenen Denkmals" auf großes Interesse. Rund 300 Besucher aus dem ganzen Landkreis Main-Spessart haben unser kleines Einweihungsfest besucht um sich auf dem 3,5 Kilometer langen Wanderweg über die lokale Vorgeschichte zu informieren.

Weitere Hintergründe und Informationen zur Veranstaltung können Sie auch folgendem Zeitungsartikel entnehmen, welcher in der Main-Post erschienen ist.

Dr. Ralf Obst vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege informiert die zahlreichen Besucher über die Alter, Aufbau und Bedeutung von Hügelgräbern.

Über 300 Besucher zählte der Heimat- und Gechichtsverein Steinfeld-Hausen-Waldzell bei der Eröffnung des Archäologischen Wanderwegs


2014-07-31: Eröffnung des Archäologischen Wanderwegs zum Tag des offenen Denkmals in Hausen

Am 14. September wird der Archäologische Wanderweg unter dem Titel "Von der Steinzeit bis zur Keltenzeit" eröffnet. Auf dem Rundweg informieren 10 Tafeln über das Leben unserer Vorfahren. Der Wanderweg ist 3,5 Kilometer lang, leicht begehbar und für Rollstuhlfahrer geeignet.

Treffpunkt zur Eröffnung ist um 14 Uhr die Kaspar-Leyser-Schutzhütte an der Waldspitze an der Straße von Steinfeld-Hausen zum Weiler Erlenbach, unweit des Europäischen Kulturweges Buchental. Parkplätze gibt es in der Erlenbacher Straße am Sportgelände Hausen, rund 500 Meter vom Treffpunkt entfernt. Für Getränke und Imbiss ist gesorgt.

Weitere Informationen entnehmen Sie folgendem Zeitungsartikel.


2014-01-04: Säuberung Steinkreis

Die Säuberung des "Steinkreises" war die erste Aktion im Jahr 2014. Am 09.01.2014 wurde sie von Gerd Christl, Manuel Reimer und Gerd Reimer durchgeführt (siehe Bilder).


2013-03-18: Begehung Hügelgräber

Am 18.03.2013 waren Herr Dr. Ralf Obst vom Landesamt für Denkmalpflege, Grabungstechniker Hans Stegerwald und die Praktikantin Lena Güßbacher ebenso Manuel Reimer und Gerd Reimer vom HGV bei einer Begehung im Steinfelder Waldgebiet "Dicker Busch" unterwegs. Herr Dr. Obst erleuderte eine neue Technik mit der man noch besser Hübelgräber auffinden kann. Wir haben in kürzester Zeit 2 weitere Hügelgräber entdeckt.
Mit dieser Technik werden wir das gesamte Gemeindegebiet absuchen, wenn wir noch mehr Hügelgräber finden werden wir berichten.


2012-08-13: Neue Wegweiser gesetzt

Ende Juli wurden von uns die neuen Wegweiser am Buchentalweg ab 09.09.2012 dann auch vom neuen Kulturweg "Waldsassengau 4 der Buchenbach von der Quelle bis zur Mündung" montiert.



2012-08-11: Eröffnung des neuen Kulturwegs

Am 9.9.2012 ist die Eröffnung des Kulturwegs "Waldsassengau 4 - Der Buchenbach von Steinfeld bis Steinbach"


2012-06-02: Ausgabe des neuen Flyers

Am Sonntag, den 17. Juni 2012, beim Kindergartenfest in Steinfeld, wird der bislang dritte Flyer "Historischer Rundgang durch Steinfeld" ausgegeben.


2012-06-01: Neuer Wegweiser gesetzt

Am 28. Mai (Pfingstmontag) wurde der Wegweiser nach Hausen und Steinfeld an den Wegweiserpfosten an der Buchenmühle angebracht.


2011-12-15: Begehung Hügelgräber

Am Samstag, den 10.12.2011, haben Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins und Herr Alois Siegler, der seine langjährigen Kenntnisse beigetragen hat, mit einer Gruppe von Hobby-Archäologen und Interessenten der Vorgeschichte unserer Heimat, unter Leitung von Dr. Ralf Obst, eine Begehung der Hügelgräbergruppe im Hausener Wald, sowie des angrenzenden Flurgebiets "Birkig", durchgeführt.

Durch das geschulte Auge des Herrn Dr. Obst konnten einige bislang unbekannte Grabhügel gefunden und via GPS erfasst werden.


2011-10-25: Jahreshauptversammlung 2011, Heimatgeschichtlicher Vortrag von Herrn Gerrit Himmelsbach

Am 18.11.2011 findet um 19:00 im Pfarrheim Steinfeld unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Ab 20:00 beginnt ein Heimatgeschichtlicher Vortrag von Herrn Gerrit Himmelsbach (Vorsitzender des Spessartbundes) mit dem Thema "Steinfeld und der Waldsassengau".
Zur Jahreshauptversammlung und zum Vortrag ist die Bevölkerung von Steinfeld, Hausen und Waldzell herzlich eingeladen.


2011-10-15: Bilderabend in Steinfeld

Am Montag, den 31.10.2011 um 19:30 Uhr veranstaltet der Heimat- und Geschichtsverein im Pfarrheim Steinfeld einen Bilderabend nach dem Motto "Steinfeld - ein Dorf auf alten Fotos". Die Bevölkerung ist herzlich zu einer Reise in die Vergangenheit unseres Dorfes eingeladen.


2011-03-25: Treffen wegen Errichtung Kulturweg

Zeitungsausschnitt des Treffens wegen Errichtung eines europäischen Kulturweges Buchental am 17.05.2011